Google+
Hinweis!

Die korrekte Darstellung und Funktion dieser Webseite erfordert, daß sie die Ausführung von JavaScript erlauben. Bitte aktivieren sie die entsprechenden Rechte in Ihrem Browser.

Hint!

Correct display and function of this website require JavaScript being enabled. Please activate the corresponding settings in your Browser.

Gästebuch

franz
Dienstag, 24 Juni 2008
url
wie ein Adler fliegen
die Grenzenlosigkeit fühlen
als Gast ein Land zu bereisen,
wie ein König wertgeschätzt,
die Menschen auf dem Pfad des Herzens erleben.
das konnte ich für mich fühlen mit Samara in ihrer so schönen Heimat.
zu fühlen das der Pfad des Herzen`s ganz bei einem Selbst ist.


Wenn man aufmerksam ist, und sich übt in "das zu sehen" was ist!
es beschreibt; die Worte was das Herz in einem beßügeltÖ Liebe zu spüren.
das Gefühl zu haben auf dem Pfad seines Herzen`s zu gehen.
diesen nie mehr zu verlassen.


Franz

Volkmar
Dienstag, 8 April 2008

Liebe Samara,

Bebend erleben, Unsicher gehn oder auch nur stehn, Untiefen der Verblendung schmerzhaft spüren, Aufbruch in Liebe, Licht und was noch alles kommt, ins Sichtbare wandeln, aufdecken, Zitternd im Betrachten stehen, scheitern, versagen, vergehen.
Chancen, Gelegenheiten, Selbst beitragen tut Not. Nur Tod zum Leben klärt die Sephiroth. Gedanken fallen, der Ton zerbricht die Schale aus Gold, geführt in der Welt, widerspruchsvoll, unerwartet und klar. Mut sich zu ändern und sich zu lassen. Scheu vor dem Verlust der Illusion " Angst, Scham, Trauer bei der Einsicht in das Verpassen. Die Reise ist heute - Grenzenlosigkeit hinter den Worten, zeitlos, Eins.

Danke für die Inspiration, Fülle, Mangel, Sehen, Begleitung - Anfang für Anfang
Volkmar



Bruce
Dienstag, 8 April 2008

Dear Samara,

The inner light is beyond both praise and blame,
Like unto space it knows no boundaries; Yet it is right here with us. Ever retaining it`s serenity an fulness.It is only when you seek it that you lose it.

One nature, perfect and pervading, circulates all natures- One reality, all-knowing, contains within itself all realities.

I take following from our work: be present at every breath. Do not let your attention wander for the duration of a single breath.

Rembember yourselves always and in all situations.

I will keep you for good in recollection .... thanks for everything

in deep attachment

Bruce




Name *
E-Mail *
Webseite
Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
1 + 5=